ABOUT

Was im Dezember 2005 ursprünglich noch als Programmauftakt zur Musikreihe “young jazz connection Idstein" geplant war, hat sich im Laufe der Zeit zu einem hochinteressanten Duo entwickelt. Wo die Soloinstrumente Cello und E-Gitarre den Zuhörer noch die unterschiedlichsten musikalische Stile assoziieren lassen, verschmelzen sie hier zu einer - in jeder Hinsicht -     ungewöhnlichen Formation. 

Marek Herz und Christopher Herrmann erzeugen einen Spannungsbogen zwischen Klassik und Moderne, verwischen die Grenzen zwischen E- und U-Musik, und führen durch das Zusammenspiel von Cello und Gitarre Jazzstandards zu neuer, spannungsreicher Transparenz. Immer mehr und mehr Eigenkompositionen, dezent eingesetzte Effekte, Loops und Samples sorgen dafür, dass es keine einzige langweilige    Sekunde im Konzert gibt... 

Von 2008 bis 2013 wurde dieses besondere Duo von dem Verein  “Yehudi Menuhin LIVE MUSIC NOW Frankfurt am Main” gefördert.

2009 erschien die erste CD des Duo´s “Just the two of us” für 

2013 ist die zweite CD mit Eigenkompositionen geplant... 

(...) In den Arrangements der dargebotenen Stücke liegt der besondere Reiz auch darin, dass es den beiden Musikern scheinbar mühelos gelingt, Stücke zu spielen, die traditionell von völlig anderen Besetzungen gespielt werden. Mal im Kontrast der perlenden Gitarrenarpeggien und warmen Celloseufzern, dann wieder im schmissigen Unisono war die Spielfreude der beiden Musiker zu hören, die sich auf das begeisterte Publikum Übertrug (...)" 

Idsteiner Zeitung

"Dann sausen die beiden im Parallelflug durch wieselflinke Unisonoläufe fast wie zur kreativen Hochblüte des Jazzrock eines Mahavishnu Orchestra; im nächsten Moment verweilen sie in kontemplativer Versenkung, malen romantisch-melodiöse Traumbilder, um wenig später mit virtuosen Kunststückchen wieder funkenschlagende Energie zu versprühen. 

- Volker Rebell, 11.06.2017-

„Bitte warten“ ist ein famoses Album, das niemanden lange warten lässt, der sich speziell an musikalischem Raffinement und generell an hochkarätigem Musikantentum erfreuen möchte. - Volker Rebell, 11.06.2017 -

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now